Datenrettung vom Smartphone (Handy) und Tablet

Datenrettung vom Smartphone (Handy) und Tablet

Smartphones sind inzwischen alltägliche Begleiter geworden und beinhalten eine Vielzahl persönlicher Daten. Um so erstaunlicher ist es, daß viele Besitzer von Smartphones die Daten nicht regelmäßig sichern. Dabei bieten die Hersteller kostenlose Programme an, um bei Bedarf ein Backup (Datensicherung) anzufertigen oder diese wieder einzuspielen.

Dabei werden die Kontakte, E-Mails, WhatsApp-Nachrichten, Bilder, Videos, Musik, Dateien und installierte Apps auf dem PC, Notebook oder in der Cloud gesichert. Bei einem Verlust oder Defekt des Smartphones bleiben so die gesicherten Daten erhalten.

Je nach Modell und Einstellungen speichert ein Smartphone Daten auf der SIM-Karte (z.B. Kontakte), im fest eingebauten Speicher des Gerätes und/oder auf einer microSD-Karte.

Hat man das Smartphone in die Werkseinstellungen (Auslieferungszustand) versetzt, sind die Daten erst einmal gelöscht oder wurden überschrieben. Aber auch Schadsoftware (Viren, Trojaner oder Malware) können zum plötzlichen Datenverlust führen. Zudem haben Speichermedien wie die microSD-Card auch nur ein "begrenztes Leben".

Sollte es dennoch zu einem Datenverlust gekommen sein, ist evtl. eine Datenrettung möglich. In diesem Fall bitte das Smartphone nicht weiter verwenden, da sonst Daten überschrieben werden können und eine Datenrettung oft nicht mehr möglich ist. Die Datenrettung kostet pauschal 69,00 EUR und kann - je nach Datenmenge - einige Stunden dauern.

Zur Datenrettung vom Smartphone vereinbaren Sie bitte kurzfristig einen Termin und bringen Sie bei der persönlichen Abgabe auch die PIN mit, die zum Einschalten des Smartphones erforderlich ist.

Zuletzt aktualisiert: 14.06.2017

267